Hortobágy

Bestes Reiseziel für „Tourismus und lokales immaterrielles Erbe" 2008

Vorstellung
Der das harmonische Zusammenleben der Natur und des Menschen hervorragend vorstellende erste ungarische Nationalpark wurde 1999 Teil des Welterbes. Hortobágy ist mit der einzigen mächtigen, zusammenhängenden grasigen Puszta in Mitteleuropa mit einem ungebrochenem Horizont, einer einzigartigen Pflanzen- und Tierwelt, mit einem steigenden Viehbestand, mit einem sich stärkenden Hirtentum und einer reichen kulturellen Tradition eines der wichtigsten touristischen Ziele Ungarns. Für Hortobágy war Jahrhunderte lang die extensive Tierhaltung charakteristisch, bei der der mit der Natur zusammenlebende Mensch eine eigenartige Tierhaltungsordnung erarbeitete, dem sich individuelle Methoden, Traditionen anschlossen. Die charakteristische Tätigkeit, die Kulturlandschaft, die Instrumente, die reich verzierten Gegenstände der streng hierarchisierten Bauerngesellschaft sind der Grund für das internationale Interesse für die Region. In dieser faszinierenden Landschaft mit einzigartiger Schönheit, die die reine Luft und die Naturwerte der Puszta bewahrt hat, hat sich der Bestand der alten ungarischen Nutztiere (ungarisches Steppenrind, das Nonius-Pferd, das Schackelschaf, das Mangaliza, der Hausbüffel) in Hortobágy auf das Vielfache erhöht. Auf dem größten kontrollierten ökologischen Gebiet von Ungarn und Europa, auf der Hortobágy befindet sich mehr als die Hälfte des ungarischen Genbank-Tierbestands unter Naturschutz. Hier befinden sich die größte Steinbrücke des Landes, die als Merkmal der Hortobágy geltende Neunbögige Brücke, die mehr als 300 Jahre alte Tscharda von Hortobágy, das weltberühmte Gestüt von Hortobágy, das über eine reiche und individuelle Pferdezuchttradition verfügt, sowie die als würdiges Symbol der ungarischen Tierzucht geltende Steppenrindherde.

Programme
An den touristischen Vorstellungsorten sowie durch die Veranstaltungsserie vom Frühling bis zum Advent kann Groß und Klein die ihre Alltage lebenden Hirte, ihre Tracht, ihre Traditionen, Speisen, Musik und Tänze beziehungsweise die mit dem Hirtenleben verbundenen Handwerkerberufe kennenlernen. Davon ragen sich die in den Jahrhunderten gestalteten und weltberühmt gewordenen Großveranstaltungen, der Brückenmarkt Hortobágy (seit 1892) und die Hortobágyer Internationale Reitertage (seit 1965) heraus.

Bestes Reiseziel für „Tourismus und lokales immaterielles Erbe" in Ungarn, 2008
Hortobágy existiert wirklich und bewahrt lebendige Werte. Neben den alten Hirten ist die jüngste Generation auch schön vertreten, da die Hirtenjungen von ihren Vätern, Großvätern die Liebe und Ehre der Natur und der Tiere gelernt haben.

Finalisten 2008
Verwaltungsbehörde der Gemeinde Hollókő, Mehrzweckvereinigung der Kleinregion Mór, Verein für den Tourismus von Sárospatak, Mehrzweckvereinigung der Kleinregion Siklós, Verwaltungsbehörde der Stadt Szekszárd, Tourinform Veszprém, Mehrzweckvereinigung der Kleinregion Zalaegerszeg.

www.hortobagy.eu